Keep it simple but significant

Keep it simple but significant

Haare ab! Das hat gut getan. Lange habe ich darüber nachgedacht meine lang gezüchteten Haare abzuschneiden und bin froh, dass ich mich dazu überwinden konnte! Kennt ihr es auch? Man sieht ständig irgendwelche total schönen Frauen mit langen Haaren – lange Haare gelten eigentlich schon als Schönheitsideal, aber stehen tun sie leiden nur den wenigsten. Ständig versucht man diesem Ideal von der Walle-Mähne nachzueifern und vergisst dabei hier und da welcher Schnitt einem persönlich vielleicht besser stehen könnte, denn letztendlich sind lange Haare viel mehr eine Stil- und Haarstrukturfrage. Ich für mich, habe mich entschieden mich davon zu trennen und mein, sich während der letzten Zeit immer mehr veränderten Stil, mit einem neuen Schnitt abzurunden.

Stil ist doch nichts weniger als der Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, oder? Quasi Kunst. So bin ich in den letzten Monaten doch ein Stück erwachsener geworden. Mein Stil hat sich angepasst: Weniger ist Mehr lautet jetzt die Devise. Bevor ich  mir jetzt ein neues Kleidungsstück zulege, überlege ich mir was ich denn „brauchen“ könnte, oder besser, welcher Piece in meinem Schrank aktuell fehle. Genau wie ich meine Haare verändert habe (früher von langen braunen Haaren, zu kurzen/mittellangen blonden Haaren), achte ich jetzt viel mehr auf meinen eigenen Stil – losgelöst von Trends oder fremden Meinungen. Ich lieeebe Vintage und Outfits, die nicht perfekt aufeinander abgestimmt sind. So passiert es, dass ich einen schlichten Mantel mit Cowboyboots kombiniere (die Boots sind übrigens steinalt) und mich einfach darin wohl fühle. Und das ist doch das was den eigenen Stil ausmacht, oder?

Shop the Look:

 

Wie definiert ihr Stil? Freue mich wie immer auf eure Meinungen und Kommentare!

Pictures by Olga



Kommentar verfassen